KONTAKT | IMPRESSUM
 
 
   
 

Die kleinen Wunder am Äquator

Der Äquator, der „Gürtel der Erde“ markiert die Grenze zwischen der Nord- und der Südhalbkugel der Erde. Auf seinem Weg durchquert er Kontinente und Meere – und die Lebensräume einer Vielzahl faszinierender Tiere. Entlang des Äquators findet man die unterschiedlichsten Landschaftsformen: von trocken-heißen Küstenwüsten über Savannen und Mangrovenwälder bis hin zum tropischen Regelwald. Die Ausstellung „Die kleinen Wunder am Äquator“ bringt dem Besucher die unvorstellbare Artenvielfalt dieses Teils der Erde nahe.

Inmitten üppiger tropischer Pflanzen tummeln sich leuchtend bunte Tropenfrösche, farbenfrohe Echsen, faszinierende Insekten, Schlangen, Vogelspinnen und Skorpione. Mit wenigen Schritten wandern die Besucher von Kontinent zu Kontinent, vom tropischen Regenwald in unwirtliche Wüstenregionen, auf einer unvergesslichen Entdeckungsreise durch die Fabelwelt der Tiere am Äquator.